-->
Kontakt Guestbook
Meine Webseite

Wildstrubelmassiv Überschreitung im Oktober 2016




Da ich die letzten vier Wochenden keinen nenneswerten Berg bestieg, habe ich einiges Bild- und Videomaterial durchwühlt. Bei so viel Material habe ich mich für eine Tour von letztem Jahr entschieden. Es benötigt immer etwas Zeit das Filmmaterial auszuwerten und zu schneiden.




Panorama auf dem Grossstrubel in Richtung Valais.


Blick vom Ammertepass zur Engstligenalp.


Fast ist es ein Jahr her als ich im Oktober über das komplette Strubelmassiv gegangen bin. Obwohl zu Beginn das Wetter noch nicht ganz gut war, änderte sich dies schlagartig als ich auf dem ersten Gipfel stand. Der Wildstrubel. Die Schneebedingungen waren auch sehr gut als ich über 3000 Meter Höhe weiter zum Mittelgipfel ging. Auf dem weiteren Grad lag deutlich mehr Schnee. Bei schönem Sonnenuntergang biwakierte ich unterhalb vom Grossstrubel. Am nächsten Morgen bestieg ich ihn und stieg ab, vorbei am Ammertegrad ein Stück hinab zur Engstliegenalp und wieder hinauf zum Ammertespitz. Zu guter letzt hinab zurück in die Lenk.








Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Homepage:
Deine Nachricht: